...

Verletzungsgeschwächte Herren 1 überrascht beim Tabellenführer

von | Mrz 19, 2024 | Herren, Herren1 | 0 Kommentare

Die erste Herren des TSV erwartete am vergangenen Sonntag ein Auswärtsspiel beim Tabellenführer TSG Emmerthal. Der Blick auf die Tabellensituation machte sehr deutlich, dass die Hänigser auf Platz zehn an diesem Sonntag Nachmittag nichts zu verlieren hatten. Nach zahlreichen Ausfällen unter der Woche brachte es die Mannschaft mit zwei Aushilfskräften auf gerade mal zwölf Spieler, davon zwei Torhüter.

Trotz der schwierigen Ausgangslage hielten die Friesen zunächst gut mit. TSV-Keeper Niels Fricke verstand es von Beginn an, den Hausherren eine deutliche Führung schwer zu machen. Nach einer knappen Viertelstunde zeigte die Anzeigetafel einen akzeptablen Zwischenstand von 10:6. Das Zusammenspiel im Team klappte trotz der üblichen Fehlpässe überraschend gut und verhinderte zunächst einen deutlichen Vorsprung für die Hausherren. Dennoch nahmen die technischen Fehler auf Seiten der Hänigser bis zur Halbzeit nochmal zu und resultierten in einem doch recht deutlichen Pausenstand von 17:9.

Nach dem Seitenwechsel nahm die Offensive der Friesen wieder Fahrt auf. Allen voran Rückraumspieler Marc Lefeld verkürzte den Vorsprung der Hausherren mit mehreren Treffern in Folge. Nach 40 Minuten erkämpfte man sich so einen Zwischenstand von 20:15 und merkte die zunehmende Nervosität an der gegnerischen Seitenlinie. Mit erneuter Einwechselung der Ermmerthaler Rückraumschützen und einer extra Portion Kleber am Ball fand die Heimmannschaft jedoch wieder zurück in ihr Spiel. Während nahezu jeder Angriff der TSG zum Torerfolg führte machte sich beim TSV allmählich die Erschöpfung spürbar. Der kleine Kader gab über die gesamten 60 Minuten gemeinsam sein Bestes, um es dem Tabellenführer so schwer wie möglich zu machen. Letztendlich muss man sich mit einem völlig verdienten 31:22 geschlagen geben, behält diese würdige Vorstellung aber sicherlich für kommende Auswärtsspiele im Hinterkopf.

Jetzt geht es für die Herren 1 zunächst in die Osterpause. Am Samstag, den 06.04. um 20 Uhr erwartet man dann den Lehrter SV II vor heimischem Publikum mit dem festen Ziel, zwei Punkte in Hänigsen zu behalten.

Es spielten: Niels Fricke, Lars Wiedenroth (beide Tor), Marc Lefeld (13/6), Bennet Albrecht, Klaas Fricke (je 2), Paul Granobs, Matthias Müller, Jan Pullner, Jan Wedemeyer, Tom Woitzik (je 1), Florian Hahn, Sören Reucker

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.