...

Spannung pur beim Saisonauftakt der Herren 1

von | Sep 18, 2023 | Herren, Herren1, Teams | 0 Kommentare

Nach durchwachsener Vorbereitung startete auch die erste Herrenmannschaft der Friesen in die neue Saison. Mit vollem Kader und jeder Menge Vorfreude stand für die Mannen des TSV zum Auftakt ein Heimspiel gegen die HSG Herrenhausen-Stöcken an. Die Gäste hatten den Hausherren in den letzten Jahren nur sehr wenige Punkte überlassen, sodass ein spannendes Duell zu erwarten war. Bei Bier und Bratwurst freuten sich zahlreiche Zuschauer auf das erste Spiel der neuen Landesliga-Saison.

Von Beginn an zeigte sich die Mannschaft von Trainer Marris hellwach. Dem routinierten Angriffsspiel der Gäste setzten die Friesen ein hohes Tempo entgegen. Nach der ersten Viertelstunde verwandelte Tim Kluth den ersten 7-Meter der Partie souverän zum Spielstand von 7:5. Trotz des abwechslungsreichen Angriffsspiels bereitete der gegnerische Rückraumspieler Sebastian Gade den Hausherren in der Defensive immer wieder Schwierigkeiten. Mit allein fünf Rückraumtoren in der ersten Halbzeit annullierte er die Führungstreffer der Friesen mehrfach. Nachdem sich die Abwehr jedoch zunehmend darauf einstellen konnte und die offensiven Spielzüge immer wieder zu einfachen Treffern führten, ging man mit einem verdienten Halbzeitstand von 17:15 in die Kabine.

Die Pause nutzte Trainer Marris zur Stärkung des Teamgeists seiner Truppe. Die erste Hälfte hatte gezeigt was mit einem geschlossenen Auftreten möglich ist. Mit höherer Konzentration in der Defensive und cleveren Spielzügen im Angriff könne man hier den ersten Heimsieg der Saison einfahren.

Zurück auf dem Feld zeichnete sich jedoch die traditionelle Schwächephase nach dem Seitenwechsel ab. Nach zwei schnellen Treffern der Heimmannschaft schien der Vorsprung zunächst abgesichert. Die darauffolgende Phase von unkonzentrierten Ballverlusten ließ die Gäste jedoch binnen fünf Minuten wieder auf ein Tor aufschließen. Als der Gegner dann seine Ausgleichschance mit einem verworfenen 7-Meter vergab, wachten auch die Friesen endlich wieder auf. Über starke Einzelaktionen und ruhigeren Spielaufbau gewannen die Hausherren die Oberhand zurück. Beim Spielstand von 27:22 folgte in der 54. Minute der zweite Platzverweis für den Gegner. Unerwartet brachte dieses unschöne Ereignis jedoch mehr Unruhe in das Spiel der Heimmannschaft als in das der Gäste. Spürbar verunsichert verlor man zahlreiche Bälle an die Gegenseite. 90 Sekunden vor Schluss zeigte die Anzeigetafel in der Folge einen Stand von 30:29 an und sorgte nicht nur auf dem Feld für Schweißausbrüche. Der Ballverlust war absehbar und so lief der Gegner in seinen letzten Angriff der zur Erleichterung von Team und Fans neben dem Tor landete.

Unnötig knapp aber durch verdiente Teamleistung gewinnen wir somit unser erstes Spiel der neuen Saison. Danke für die zahlreichen Friesen-Fans die uns bei diesem Krimi unterstützten und den Sieg danach angemessen feierten. Weiter geht es am kommenden Sonntag um 15 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim HV Barsinghausen II.

Es spielten: Dominic Olms, Niels Fricke (beide Tor), Paul Granobs, Mike Stützer (beide 6), Tim Kluth (6/5), Matthias Müller (4), Alexander Jäger (3), Bjarne Schnell, Marc Lefeld, Jan Wedemeyer, Leon Jacob, Tom Woitzik (je 1), Bennet Albrecht, Jan Pullner

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.