...

Männl. C 1: Auswärtssieg in Lüneburg

von | Feb 28, 2023 | männliche C1, männliche Jugend, Teams | 0 Kommentare

Am Sonntag, den 13.11.2022, führte die bislang längste Auswärtsfahrt die m C1 zum Handballverein Lüneburg. Die Friesen wurden trotz der weiten Fahrstrecke von zahlreichen mitgereisten Eltern und Fans unterstützt. Das Spiel begann auf beiden Seiten recht hektisch, denn von dem Gegner hatten beide Mannschaften noch nie etwas gehört, oder gesehen. Den Lüneburger Eltern wurde auf der Tribüne erklärt, wo Hänigsen überhaupt liegt. Die Friesen hatten ihre Gegenspieler in der Abwehr zu Beginn gut im Griff, so dass die Lüneburger kaum zum Abschluss kamen. Dann lies jedoch leider die Konzentration nach und die Lüneburger konnten auf den Spielstand von 5:6 verkürzen. In der 11. Minute waren Spieler und Fans kurz irritiert, als Torben eine 2 Minuten Strafe bekam. Diese Entscheidung wurde jedoch gleich darauf von den Schiris wieder revidiert und die Mannschaft konnte in voller Besetzung weiter spielen. Immerhin waren die Jungs jetzt wieder aufgewacht und gaben Vollgas. Bis zur Halbzeit konnte sich die Mannschaft von Trainer Felix di Stabile mit 7:13 absetzen.

Der Trainer forderte in der Halbzeitpause mehr lange Pässe und ein schnelleres Spiel mit mehr Bewegung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit leisteten die Friesen erneut eine gute Abwehrarbeit und konnten auch im Angriff einige wichtige Tore erzielen. Beide Torhüter hielten mit einigen guten Paraden ihrer Mannschaft den Rücken frei. Ab der 36. Minute stellten die Jungs kurzfristig ihr Handballspiel ein und verdaddelten viele Bälle durch schlechtes Fangen, Werfen, sowie ungenaue Torabschlüsse. Auch die Abwehr lies jetzt zu wünschen übrig und die Lüneburger konnten bis auf drei Tore verkürzen. Dann legten die Friesen endlich den „Schalter“ um und spielten wieder Handball, so dass sich der Herzschlag von den mitgereisten Fans wieder beruhigen konnte. Die Mannschaft siegte mit 28:23.

Am kommenden Samstag steht in heimischer Halle das Spiel gegen den Tabellenersten Sehnde an. Die Mannschaft würde sich sehr über Unterstützung freuen.

Es spielten Torben Feldmann (9/1), Henrik Feldmann (7), Lukas Bähr (5), Erik Schewe (3), Lennis Dierks (2), Matti Lüllmann (1), Bela Degotschin (1), Marcel Matyssek; Linus Kubertin (Tor) und Jonas Kindel (Tor)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.