...

Herren 1: Torfestival vor der Winterpause

von | Dez 12, 2023 | Herren, Herren1, Spielberichte und Artikel | 0 Kommentare

Für das letzte Spiel der Hinrunde empfing die erste Herren am Samstagabend den TSV Anderten III. Um den Anschluss an das Mittelfeld der Liga nicht zu verlieren, mussten dem Tabellenfünften dringend zwei Punkte abgenommen werden. Nach guten Trainingseinheiten und zwei souveränen Auftritten gingen die Friesen nicht als Favorit, aber mit gesundem Optimismus in die Partie.

Von Beginn an zeigten die Hausherren ihr handballerisches Können. Während sich die junge Gegnermannschaft in der Defensive zunächst sortieren musste, nutzten die Friesen die entstehenden Lücken sofort aus. Bereits nach zehn Minuten zeigte die Anzeigetafel einen souveränen Vorsprung von 7:3. Aus den Erfahrungen der letzten Saisons hatte man sich im Training unter der Woche speziell auf die Abwehr der Gäste eingestellt. Die eingeübten Spielzüge zeigten ihre Wirkung und ließen den Vorsprung der Hausherren stetig wachsen. Nach zeitweiser Führung mit bis zu sieben Toren ließen die Friesen unmittelbar vor der Pause aber etwas nach. Dennoch ging man mit einer mehr als verdienten Führung von 18:14 in die Kabine.

Trotz einer zufriedenen Halbzeitansprache wog sich die Mannschaft nach dieser starken Halbzeit keineswegs in Sicherheit. Zu oft gab es in der bisherigen Saison Spiele, die trotz Pausenführung verloren gingen. Somit galt es nun die Konzentration und Spielfreude auch im zweiten Durchgang hoch zu halten.

Anders als geplant, verkürzten die Gäste den Abstand jedoch zunächst auf nur noch zwei Tore. Nach kurzer Aufwachphase fanden die Hausherren jedoch zur Stärke der ersten dreißig Minuten zurück. Über variierende Spielzüge fand man immer wieder den Weg zum gegnerischen Sechser und beendete nahezu jeden Angriff mit einem Torerfolg. Die Gäste aus Anderten reagierten unerwartet mit einer immer offensiver werdenden Abwehrformation. Ein willkommenes Geschenk für die agilen Hänigser, die ihre Führung daraufhin mit Einzelaktionen immer weiter ausbauten. In der Defensive konnten sich die Mannen des TSV derweil auf einen starken Niels Fricke im Hänigser Kasten verlassen, der zahlreiche Kontertore möglich machte. Spätestens in Minute 45 wurde Spielern und Zuschauern beim Stand von 30:22 langsam klar, dass hier tatsächlich ein Heimsieg warten könnte. Mit konstantem Teamgeist und Freude am Handball knackten die Friesen letztendlich sogar die 40-Tore-Marke. Mehr als verdient gewinnt der TSV Friesen Hänigsen mit 41:29 und setzt damit den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde.

Ein großer Dank geht an die zahlreichen Zuschauer die den Sieg gemeinsam mit dem Team feierten. Nun geht es erst einmal in die verdiente Winterpause nach der dann fleißig weiter trainiert wird, um den Weihnachtsbraten bis zum Start der Rückrunde nicht ansetzen zu lassen. Am 20.01. um 20 Uhr soll das neue Jahr dann mit einem Heimsieg gegen die HSG aus Langenhagen gestartet werden.

Es spielten: Dominic Olms, Niels Fricke (beide Tor), Hannes Puchta (8/5), Mike Stützer (7), Matthias Müller, Jan Wedemeyer (je 5), Tom Woitzik (4), Paul Granobs, Bjarne Schnell (je 3), Jan Pullner, Felix Di Stabile (je 2), Til Thomas, Theo Dörr (je 1), Leon Jacob

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.