...

Herren 1 kann Negativserie nicht beenden

von | Nov 15, 2023 | Herren1 | 0 Kommentare

Am Sonntag, den 12.11. stand für die Mannen des TSV das nächste Auswärtsspiel beim altbekannten Lehrter SV II an. Der personell aufgerüstete Gegner ging auf dem dritten Tabellenplatz als klarer Favorit in die Partie gegen inzwischen auf den vorletzten Platz abgeschlagene Friesen. Dennoch hatte man in den letzten Jahren nie Punkte in Lehrte liegen lassen und ging motiviert in die Begegnung.

Die Gegner brachten von Anfang an ein hohes Tempo auf das Spielfeld. Während die Abwehr der Friesen aus dem Spiel heraus nur wenig Chancen zuließ wurden Ballverluste immer wieder mit schnellen Kontern bestraft. Nach den ersten zehn Minuten ergab sich daraus eine knappe Lehrter Führung von 6:4. Allmählich hatte sich jedoch Friesenkeeper Olms warmgespielt und lief zur Höchstform auf. Nahezu jeden Abschluss auf seinen Kasten wusste er abzuwehren und ermöglichte seiner Offensive das Verkürzen des Rückstands. Damit nicht genug warf er den 11:10 Halbzeitstand nach Parade einfach selbst ins leere Lehrter Tor.

Getragen von dieser Leistung und dem Zusammenhalt im Team ging man in die verdiente Pause. Nach einer guten Halbzeit gegen einen starken Gegner wollte man die schwache zweite Hälfte der letzten Spiele unbedingt verhindern.

Zurück aus der Kabine gelang dies zunächst auch. Trotz einiger Gegentore in Folge blieben die Friesen konzentriert und erarbeiteten sich in Minute 38 den verdienten Ausgleich zum 15:15. Leider konnte dieser Trendwechsel aber wieder nicht ausgebaut werden. Die plötzliche Schwächephase in der Offensive wurde sofort von schnellen Kontern bestraft. Damit gerieten die Friesen binnen weniger Minuten wieder in einen Vier-Tore-Rückstand. Trotz aller Bemühungen reichte die Trefferquote in den letzten Minuten nicht mehr aus, um in diesem Spiel noch Punkte mitzunehmen. Der TSV muss sich letztendlich mit einem Ergebnis von 28:24 geschlagen geben.

Danke an die vielen Zuschauer, die unsere Mannen an diesem Nachmittag unterstützten. Weiter geht es mit einem verschobenen Heimspiel zu ungewöhnlicher Zeit. Am Sonntag um 16.10 Uhr erwarten wir den MTV Großenheidorn II in unserer Halle am Moorgartenweg.

Es spielten: Dominic Olms (1), Niels Fricke (beide Tor), Paul Granobs (7), Marc Lefeld (5/7), Hannes Puchta (4/3), Leon Jacob (3), Bjarne Schnell (2), Jan Wedemeyer, Mike Stützer (je 1), Tim Schlichter, Bennet Albrecht, Tom Woitzik, Jan Pullner, Matthias Müller

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.