Derby02.jpg05.jpgH1-Relie-009.jpgH1-Relie-008.jpg04.jpgD1-160319-02.jpgD1-160319-01.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgDerby03.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgH1-Relie2-001.jpgmA_Nr18.jpgwB-Ehrung2019.jpgwD-Feb2019.jpgwE-Fasch3.jpgwE-Fasch1.jpgJens+Tim.jpgD1-160319-04.jpg08.jpgD1-160319-05.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgH1-Relie2-003.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpg03.jpg07.jpg11.jpgD1-160319-07.jpgH1-Relie2-002.jpgwB_Sieg_in_Neustadt_trainer.jpgGrundschulturnierNov18_05.jpgmE2_draußen.jpgD1-160319-06.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgH1-Relie-003.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgCaro-Ehrung2019.jpgwE-Fasch2.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpgmE1.jpg06.jpgheader-halle.pngH2.jpgJens-Ehrung2019.jpgimage005.jpgmE1_2-header.jpgDerby01.jpgD1-160319-03.jpg02.jpgKuchen.jpg

III. Herren: Heimsieg gegen Dollbergen in letztem Saisonspiel

Am Sonntag, den 24. März trat die Mannschaft des TSV Dollbergen zum Saisonabschluss in der „Hölle von Hänigsen“ an. Nach drei Siegen in Folge sollte auch das letzte Spiel zu gewinnen sein. Bei unseren Gegnern kann man vorher nie so richtig die Spielstärke einschätzen, zu unterschiedlich ist der Kader in den einzelnen Begegnungen. Coach Martin Cawi konnte jedoch bis auf 2 Ausfälle auf eine volle Bank zurückgreifen. Schon eine Stunde vor Spielbeginn machten die Friesen sich warm. Hierbei zeigte sich, dass die Punkte unbedingt in Hänigsen bleiben sollten. Beim Einwerfen des Torwartes Matze Puchta staunte das zahlreiche Publikum, als er uns den „Wolf“ zeigte. Fuß bei der Abwehr bis an die Latte, Bundesliganiveau!

Dann, endlich ging es los. Die Gäste zeigten gleich mit der ersten Führung, dass sie nicht gewillt waren, sich hier von vorn herein aufzugeben. Als unser Bomber Sören Marris in der zweiten Minute zum Ausgleich traf, schien das alle Barrieren zu lösen. Über 7:1, 11:2, bis zum Halbzeitstand von 21:7 rollte der Friesen Express förmlich über den Gegner hinweg. In der Pause ermahnte der Coach die Truppe nicht nachzulassen und den Zuschauern weiterhin ein Angriffsfeuerwerk zu bieten. Aber wie das bei solch einem Spielstand so ist, schienen die Friesen in Gedanken schon bei Grill und Brause zu sein.

Der Coach nutzte die Gelegenheit und wechselte nun der Reihe nach durch, so dass jeder Spieler auch Zeit auf der Platte bekam.  Am Ende stand ein nie gefährdeter Sieg auf dem Board. 38:27.

Hervorheben kann man in diesem Spiel nur die ganze Mannschaft, wobei alle Spieler trafen und Matze Puchta im Tor in der ersten Halbzeit das Publikum regelrecht mit seinen Paraden verzückte.

Dieser Sieg beschließt die Saison der Dritten mit Platz 3 der Tabelle und mit 407 Toren in 14 Spielen, wobei der ein oder andere Spieler sicherlich gern noch einige Spiele hätte spielen wollen.

Die Dritte ist in dieser Saison unglaublich gewachsen und ist ein echter Hingucker im Verein geworden. Die harte Arbeit hat sich ausgezahlt, was der Handballkenner an Kleinigkeiten sieht. Professionelles Warmlaufen, gute Abwehr, erste und zweite Welle, starkes Angriffsspiel, niemals aufgeben und sogar unser 2 Minuten und rote Karten Spezialist, geht bei einer unberechtigten Strafe (meistens) ohne zu meckern vom Feld. Einfach bärenstark, Jungs, ihr habt euch die Party wirklich verdient.

Der Dank gilt auch wieder dem Publikum, welches die Dritte in der ganzen Saison toll unterstützte.

Coach: Martin Cawi, Tor: Matze Puchta und Andreas Zilling; Sebastian Weidling (7), Sören Marris (6/2), Florian Hahn (5), Florian Böhme (5), Mathias Brandes (3), Sören Dirla (3), Thomas Beckmann (2), Sven Bonsack (2), Daniel Buhr (2), Oliver Kubertin, Markus Bode.