1001.jpgH1-Relie2-003.jpgH1-Relie-009.jpgmA_Nr18.jpg1003.jpgwB_Ronja+Leo.jpg01.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgimage005.jpgheader-halle.pngH1-Relie-008.jpgEhrung 2018 wC - Header.jpgH1-Relie-003.jpgH1-Relie2-002.jpgRouven_header.jpgH1-Relie2-001.jpgmE2_draußen.jpg

Saisonabschluss-Bericht der männlichen A-Jugend

Hänigser beenden die Saison auf dem 4. Tabellenplatz  

Bereits beendet ist die Saison der männlichen A-Jugend. Die Mannschaft um das vor der Saison neu gestartete Trainergespann Sören Marris / Tim  Schreiber beendet die Saison auf dem 4. Tabellenplatz in der Regionsoberliga. Den Saisonverlauf sowie einige Highlights und Rückschläge erfahrt ihr im Folgenden Bericht!  

Die Saison begann für die 19 Jugendlichen mit einer intensiven Sommervorbereitung. Nachdem während der Sommerferien die Hänigser Ballspielhalle am Moorgartenweg gesperrt wurde, konnte man aufgrund der klasse Unterstützung vom Freibad Hänigsen die Trainingseinheiten dorthin verlegen. Die Voraussetzungen waren hervorragend. So wurde zweimal die Woche bei teilweise unmenschlichen Temperaturen trainiert. Alle Jungs zogen prima mit und man merkte, dass alle gemeinsam das Ziel der beiden Trainer, eine gute Saison zu spielen, verstanden hatten.   
Kurz vor dem Ende der Vorbereitung nahm man am jährlichen Hänigser Schützenfestumzug teil. Dort war man gut vertreten und präsentierte die Sparte in einem hervorragenden Licht.    Nach weiteren Trainingseinheiten war es endlich soweit. Anfang September startete die Saison für die Mannschaft mit einem Auswärtsspiel. Zu Gast war man bei der Zweitvertretung von Eintracht Hildesheim. Die Jungs spielten in der dortigen Volksbank-Arena, was für alle ein Highlight war, schließlich spielt man nicht oft in einer reinen Handballhalle mit toller Tribüne. In diesem Spiel zeigte man tollen Handball und gewann am Ende völlig verdient.   
Es folgten drei weitere Spiele gegen die Mannschaften vom TKJ Sarstedt, TuS Altwarmbüchen und dem Mellendorfer TV. Teilweise war man in den Spielen die deutlich bessere Mannschaft und man stand mit 8:0 Punkten gemeinsam mit dem MTV Elze an der Tabellenspitze.   
Während die beiden Trainer Sören Marris und Tim Schreiber im Training das Augenmerk verschärft auf die Abwehrarbeit legten, musste man im fünften Spiel das erste Mal Punkte abgeben. In heimischer Halle traf man auf den starken Gegner vom Lehrter SV. Das 27:27 war am Ende jedoch eine gerechte Punkteteilung, wobei die Friesen sich bei ihrem in der ganzen Saison überragenden Keeper Niels Fricke bedanken konnten, dass dieses Spiel am Ende nicht noch verloren wurde.   
Es folgte nach dem zweiten Tabellenplatz und einem Punkteverhältnis von 9:1 das Spitzenspiel der Liga. Die Friesen gastierten beim ungeschlagenen Gegner des MTV Elze. Nach schwacher erster Hälfte lieferten die Friesen ein wahren Fight, mussten sich am Ende aber unglücklich mit 26:23 geschlagen geben.   
Die folgenden Spiele gegen den TuS GW Himmelsthür und TS Großburgwedel waren dann durchwachsen. In Hildesheim konnte man zwar gewinnen, jedoch nicht wirklich überzeugend. Nach der Heimniederlage gegen Großburgwedel war klar, dass man um Platz drei in der Tabelle spielen würde.   

Am Ende der Hinrunde hätte man diesen auch inne und es ging in die Winterpause. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung folgten zwei Siege gegen die Mannschaften aus Altwarmbüchen und Sarstedt.   
Die Mannschaft erlitt danach jedoch einen nicht zu erklärenden Leistugsabfall. Es folgten zwei indiskutable Auftritte gegen die Mannschaften aus Elze und Lehrte, bei denen man chancenlos war. Schreiber und Marris nahmen die Truppe ins Gebet und es verbesserte sich. Nach Siegen gegen Himmelsthür und Mellendorf gab es am letzten Spieltag den Showdown um den angestrebten dritten Tabellenplatz. Beim TS Großburgwedel musste man mindestens Unentschieden spielen. Es folgte das beste Spiel der Saison. Die Mannschaft zeigte grandiosen Handball. Alles, was sich das Trainergespann vorstellte, wurde umgesetzt. Nach Ansicht der neutralen Zuschauer war man über 60 Spielminuten die spielerisch bessere Mannschaft. Am Ende musste man sich dem Gastgeber jedoch 30:28 geschlagen geben.   

Somit beendet man die Saison auf dem 4. Tabellenplatz mit 17:11 Punkten. Im Pokalwettbewerb scheiterte man im Viertelfinale am bekannten Gegner MTV Elze.   
„Die Saison ist vorbei und unterm Strich bin ich zufrieden. Die Jungs haben über die Saison größtenteils toll gearbeitet, auch wenn wir beide uns an der ein oder anderen Stelle noch mehr Motivation gewünscht hätten. Trotz alle dem konnten sich alle Spieler in der Abwehrarbeit deutlich verbessern und sind im Angriffsspiel viel variabler geworden.“, waren sich die zufriedenen Trainer Sören Marris und Tim Schreiber einig.   

Die A-Jugend in Richtung Herren verlassen mit Jan Pullner, Leon Jacob, Tim Noske, Mike Stützer und Jona Maetje fünf Spieler, die über die Saison gut auf die neuen Aufgaben vorbereitet wurden.   

Zum Abschluss bedanken wir uns bei allen Zuschauern für die tolle Stimmung bei jedem Spiel und vor allem bei allen Eltern, die uns großartig unterstützten, wenn es ums Fahren zu den Auswärtsspielen ging. Den scheidenden Spielern an dieser Stelle alles Gute für die neuen Aufgaben.   

Tim Schreiber und Sören Marris