H2_4-5-19_02.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgSaisonabschluss11.jpgSaisonabschluss02.jpgwE-Fasch3.jpg02.jpgmC-Pokalsieg2019.jpgimage005.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpgH2_4-5-19_03.jpgH2_4-5-19_04.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgD1-160319-01.jpgwD-Feb2019.jpgSaisonabschluss08.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgwB_Sieg_in_Neustadt_trainer.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgmE1_2-header.jpgDerby03.jpg07.jpgH1-Relie-008.jpgD1-160319-07.jpgH1-Relie-003.jpg08.jpgwE-Fasch1.jpg03.jpgmA_Nr18.jpgDerby01.jpgDerby02.jpg04.jpgSaisonabschluss05.jpgwE-Fasch2.jpgH2_4-5-19_05.jpgD1-160319-03.jpgH1-Relie2-001.jpgCaro-Ehrung2019.jpgwB-Ehrung2019.jpgD1-160319-04.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgheader-halle.pngH1-Relie2-003.jpgSaisonabschluss04.jpgD1-160319-05.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgJens-Ehrung2019.jpgmE2_draußen.jpgJens+Tim.jpgH2_4-5-19_06.jpgH1-Relie2-002.jpgD1-160319-06.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgmE1.jpgH1-Relie-009.jpgD1-160319-02.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpg

I. Damen macht Tabellenführer 40 Minuten das Leben schwer

Die I. Damen befindet sich zur Zeit auf den letzten Tabellenplatz. Ein Trainerwechsel innerhalb der Saison soll ein Neustart sein um doch noch den Klassenerhalt in der Regionsoberliga zu schaffen.
Am Samstag hatten sie gegen die Sportfreunde Söhre wie Trainer Mike sagte, "das einfachsten Spiel der Saison", entweder man ließ sich Abschlachten, man würde kämpfen und dem Tabellenführer das Leben schwer machen, oder man würde sogar für eine große Überraschung sorgen.

Die Friesen-Damen starteten stark ins Spiel. Sie konnten durch eine gute Abwehr, schöne Torabschlüsse und mit einer starken Nata im Tor mithalten und die Partie ausgeglichen gestalten. Auch die taktische Maßnahme mit einer 5:1-Deckung zu spielen, die das Angriffsspiel der Gäste aus Söhre frühzeitig stören sollte, ging auf, so dass es beim Stand von 10:10 in die Kabinen ging.

Die Sportfreunde Söhre kamen besser aus der Halbzeitpause und gingen in der 35. Minute mit 12:15 in Führung. So schnell ließen sich die Hänigserinnen jedoch nicht abschütteln und glichen in der 39. Minute zum 16:16 aus. Das 17:17 in der 41. Minute war jedoch dann der letzte Gleichstand der Partie, besonders im Angriff fehlte nun der Zugriff, wodurch sich Söhre in der 46. Minute auf 17:21 absetzen konnte. Auch eine Auszeit von Coach Mike Koschinsky in der 46. Minute hatte nicht die erhoffte Wirkung, die nächsten beiden Treffer gehörten ebenfalls dem Tabellenführer. In dieser Phase des Spiels war deutlich zu sehen, dass die Hänigserinnen nachließen und dem hohen Aufwand den sie in der Deckung betrieben Tribut zollen mussten. Ein paar unglückliche Schiedsrichterentscheidungen trugen auch dazu bei, dass es den Friesinnen nicht gelang nochmal alles aus sich rauszuholen um die Partie gut zu beenden. Letztlich geht die 24:34-Niederlage in Ordnung, fällt aber doch zu hoch aus.

Auf den starken ersten 40 Minuten lässt sich aufbauen und mit so einer Leistung in kommenden Spielen sollte noch der ein oder andere Punktgewinn möglich sein.

Es spielten: Natalie Karau (Tor), Annika Voltmer (2), Ronja Selzam (7), Ulrica Hunsicker (1), Karen Jäger (3), Renata Gallasch, Annika Bothe (1), Hanna Mundt, Rieke Bonde, Sandra Wille (2), Anna Falk (6/5) und Julia Meyer (2).