H2_4-5-19_02.jpgmE1.jpgH2_4-5-19_04.jpgwE-Fasch3.jpgwE-Fasch2.jpgH1-Relie2-003.jpgTreckeranschnitt_Laufleiste.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpgJens-Ehrung2019.jpgSaisonabschluss04.jpgwD-Feb2019.jpgwE-Fasch1.jpgHeader_miniB_02.jpgD1-160319-01.jpgD1_nachSiegMisburg-header.jpgHelfer_Treckertreffen_Laufleiste.jpgmC-Pokalsieg2019.jpgmA_Nr18.jpgTreckerkuchen_Laufleiste.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgD1-160319-03.jpgH1-Relie-008.jpgD1-160319-04.jpgDerby01.jpgSaisonabschluss11.jpgJens+Tim.jpgHeader_01.jpgDerby02.jpgSaisonabschluss08.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgDerby03.jpg111JahrfeierHeader1.jpgD1-160319-02.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgCaro-Ehrung2019.jpgheader-halle.pngGrundschulturnierNov18_02.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgH2_4-5-19_03.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgH1-Relie2-001.jpgmE2_draußen.jpgD1-160319-05.jpgSaisonabschluss02.jpgimage005.jpgH2_4-5-19_06.jpgHeader_miniB_03.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgHeader_miniB_01.jpgH2_4-5-19_05.jpgmE1_2-header.jpg

I. Herrren vs. TuS Sulingen - „Kantersieg zum Heimspielauftakt“

Endlich war es soweit! Nach der vermeidbaren Auftaktniederlage bei der HSG Herrenhausen-Stöcken stand Samstag nun das erste Heimspielwochenende in der Hänigser Halle am Moorgartenweg an und gipfelte zur „Prime-Time“ in der Partie der 1. Herrenmannschaft gegen den Turn- und Sportverein aus Sulingen.

Da der Gegner letztes Jahr in der Landesliga Bremen beheimatet war und mit 24:28 Punkten am Ende einen Mittelfeldplatz belegte, wussten wir zunächst wenig über unsere Gäste. Allerdings konnten sie zum Auftakt den LL-Aufsteiger aus Lehrte mit 28:24 schlagen und so war Vorsicht geboten.

In den Reihen der Friesen fehlten Alexander Jäger, Hendrik Jäger sowie Tim Kluth. Dafür überraschte Torwart Dominic Olms mit seiner Anwesenheit, der eigentlich beruflich das Wochenende in Düsseldorf war und extra zum Heimspielauftakt anreiste und tags drauf wieder nach Düsseldorf fuhr. Starker Einsatz! Verstärkt wurde der Kader von Bjarne Schnell und Florian Hahn, die beide zuvor schon für die zweite Herren aufliefen. Auf der Bank nahm neben Coach Sören Marris Mathias Puchta Platz, der Tim Schreiber als Betreuer vertrat. Tim fehlte aus gesundheitlichen Gründen – Gute Besserung an dieser Stelle!

Das Spiel begann aus Hänigser Sicht fulminant und zwang den Gegner bereits nach fünf Minuten und einem Stand von 5:0 zur ersten Auszeit. Den Sulingern war das fehlende Haftmittel anzumerken und so wurden einige Torwürfe über das Gehäuse von Dominic Olms gesetzt. Weiterhin stand die Defensive der Kasparländer stabil und vermochte ein um den anderen Angriff der in grün aufspielenden Sulinger in einen Gegenstoß mit Torerfolg umzuwandeln. So stand es nach 10 Minuten bereits 11:2 für die Friesen. An diesem Spielverlauf änderte sich zwischenzeitlich wenig (14:5, 18. Minute; 18:6, 24. Minute; 21:8, 28. Minute), sodass die Hänigser einen 11-Tore-Vorsprung (21:10) in die Pause mitnehmen konnten.

Die Halbzeitansprache konzentrierte sich auf wesentliche, wenige Punkte, die es zu verbessern galt. Bei einem solchen Spielstand fällt es schwer, weiterhin Gas zu geben und nicht automatisch einen Gang zurückzufahren. Doch genau das war die Ansprache, mit der uns Coach Sören Marris zurück auf das Spielfeld schickte – weiterhin Gas geben und ein Aufbäumen der Sulinger Gegenwehr somit im Keim ersticken.

Der Verlauf der zweiten Halbzeit schloss sich dem der ersten an und so konnten die Gegner außer Schlagdistanz gehalten werden (24:13, 36. Minute; 28:15, 42. Minute). Einzig die Schlussviertelstunde der Friesen bot trotz hoher Führung kleine Kritikpunkte. In den meisten Köpfen der Spieler wahrscheinlich schon abgehakt, schlichen sich Unkonzentriertheiten in das Spiel der Kasparländer ein. Mehrere hundertprozentige Torchancen konnten nicht verwertet werden und auch die Defensive konnte nicht an die bisherige Leistung anknüpfen. Nichtsdestotrotz war der Heimsieg zu keiner Minute des Spiels gefährdet.

Am Ende steht ein verdienter 34:19-Erfolg zu buche, den das Hänigser Publikum, in der vom gegnerischen Trainer als Hexenkessel gelobten Halle am Moorgartenweg, frenetisch feiern konnte. Wieder einmal „Hut ab“ für unsere Fans. Ihr seid unser 8. Mann und bringt uns jedes Mal einen eindeutigen Heimvorteil ein!

Zu erwähnen ist zudem die Fairness der Partie. Auch wenn nicht zu jedem Zeitpunkt eine klare Linie im Spiel war, ist es im gesamten Spiel nur zu drei Zeitstrafen gekommen! Vor dem Hintergrund des Spielverlaufes nicht selbstverständlich.

Ungewohnte Verhältnisse stehen uns in der kommenden Woche bevor: Bereits am Donnerstag, 19.09.2019 spielen wir auswärts bei der HSG Schaumburg Nord II vor. Anpfiff ist um 20:30 Uhr am Sportplatzweg, 31542 Bad Nenndorf. Wir freuen uns auf eure Unterstützung für weitere wichtige Punkte!

Eure Erste

Es spielten: Dominic Olms, Lars Wiedenroth (beide Tor), Alexander Nahtz (8), Matthias Müller (6), Jannik Brümmer (4), Nico Seehafer (4), Jan Wedemeyer (4), Marc Lefeld (3/1), Bennet Albrecht (3), Florian Hahn (1), Nils Schecker (1), Bjarne Schnell, Fabian Klauke, Johannes Depenau

Schuhverkäufer

Der Schuhverkäufer kommt wieder am  9. + 10. November  in die Ballspielhalle