D1_nachSiegMisburg-header.jpgCaro-Ehrung2019.jpgH2_4-5-19_03.jpgH2_4-5-19_02.jpgmA_Nr18.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgSaisonabschluss02.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpgH2_4-5-19_05.jpgD1-160319-04.jpgwD-Feb2019.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgHeader_01.jpgwE-Fasch1.jpgD1-160319-01.jpgH2_4-5-19_04.jpgmE1.jpgmE1_2-header.jpgH1-Relie-008.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgmE2_draußen.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgSaisonabschluss11.jpgHeader_miniB_03.jpgDerby02.jpgH2_4-5-19_06.jpgheader-halle.pngSaisonabschluss04.jpgDerby01.jpgH1-Relie2-001.jpgD1-160319-05.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgH1-Relie2-003.jpgmC-Pokalsieg2019.jpgwE-Fasch2.jpgimage005.jpgSaisonabschluss08.jpgJens-Ehrung2019.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgHeader_miniB_02.jpgDerby03.jpgD1-160319-02.jpgJens+Tim.jpgwE-Fasch3.jpgHeader_miniB_01.jpg111JahrfeierHeader1.jpgD1-160319-03.jpg

I. Herren: Erstes Spiel der Saison geht unglücklich verloren

Am 07.09.19 war es endlich wieder soweit. Die Handballsaison 19/20 stand in den Startlöchern. Nach dem knappen, aber verdienten Klassenerhalt in der letzten Saison starten die Friesen wieder in der Landesliga Hannover. Das Saisonziel ist auch dieses Jahr der Klassenerhalt, der allerdings gerne etwas früher als nach dem letzten Spiel der Saison feststehen darf.

So ging es zum Auftakt nach Hannover zur HSG Herrenhausen/Stöcken, die aus der letzten Saison bereits bekannt waren. Nach der langen Sommerpause und der schweißtreibenden Vorbereitung waren alle Spieler selbstverständlich motiviert bis in die Haarspitzen. Das Ziel war klar: die ersten Punkte direkt mit nach Hause nehmen.

Pünktlich um 19:15 Uhr pfiffen die Unparteiischen das Spiel an. Das erste Tor des Spiels konnten die Gastgeber erzielen, ehe eine halbe Minute später Alexander Nahtz zum 1:1 ausgleichen konnte. Nach dem 2:2 schlichen sich allerdings einige technische Fehler ein, sodass die Hausherren der HSG auf 5:2 davonziehen konnten. Bis zur Mitte der ersten Hälfte legte sich die Nervosität der Gäste aus Hänigsen und man konnte durch einen Siebenmeter von Marc Lefeld zum 10:10 ausgleichen und danach sogar mit 10:12 in Führung gehen. Von da an war es ein offener Schlagabtausch und so ging es mit einem, dem Spiel gerechten, 15:15 zum Pausentee.

Die Ansage in der Kabine war deutlich. Technische Fehler abstellen und und mehr Sicherheit bei den Torabschlüssen zeigen.

Die zweite Halbzeit begann gut für den TSV, man konnte direkt zwei Tore hintereinander erzielen und sich in der 38. Minute erstmals mit drei Toren absetzen. Danach verlief die Halbzeit so, wie die Erste endete. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, sodass das Spiel auf Messers Schneide stand. Bis sich in der 55. Minute der Fehlerteufel bei den Friesen einschlich. Pässe gingen ins Leere oder der Abschluss kam zu früh. Diese Fehler sollten sofort bestraft werden. So mussten die Friesen eine 35:32 Niederlage hinnehmen, die durchaus hätte vermieden werden können.

Jetzt heißt es Mund abwischen und sich auf das erste Heimspielwochenende am 14.09. vorzubereiten. Dort trifft der TSV Friesen Hänigsen auf den noch unbekannten Gegner TuS Sulingen. Die Mannschaft war letztes Jahr noch in der Landesliga Bremen vertreten und belegte dort einen Platz in der Tabellenmitte.

Es sei noch zu erwähnen, dass die vier ehemaligen A-Jugendlichen, Paul Granobs, Bjarne Schnell, Florian Hahn und Niels Fricke sich im Team etabliert haben und mit guten Aktionen ihr Können unter Beweis stellten. Wir freuen uns auf weitere Spiele mit euch!

Die erste Herren bedankt sich bei den wieder einmal zahlreich erschienenen Fans. Es ist uns wie immer eine Freude mit euch im Rücken die kommende Saison bestreiten zu dürfen!

Eure Erste

Es spielten: Dominic Olms, Niels Fricke (beide Tor), Bjarne Schnell (3), Matze Müller (2), Bennet Albrecht (1), Alexander Nahtz (11), Jannik Brümmer (3), Nico Seehafer (2), Marc Lefeld (8/3), Hannes Depenau (2), Florian Hahn, Alexander Jäger, Fabian Klauke und Paul Granobs