mC-Pokalsieg2019.jpgDerby02.jpgDerby03.jpgH2_4-5-19_03.jpgmE2_draußen.jpgJens-Ehrung2019.jpgHeader_01.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgD1-160319-05.jpgH2_4-5-19_02.jpgH2_4-5-19_05.jpgHeader_miniB_01.jpgH1-Relie2-001.jpgSaisonabschluss02.jpgheader-halle.pngH2_4-5-19_04.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpgDerby01.jpgD1-160319-02.jpgJens+Tim.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgmE1.jpg111JahrfeierHeader1.jpgwD-Feb2019.jpgwE-Fasch2.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgCaro-Ehrung2019.jpgSaisonabschluss04.jpgSaisonabschluss08.jpgD1-160319-01.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpgH1-Relie2-003.jpgimage005.jpgH2_4-5-19_06.jpgH1-Relie-008.jpgD1_nachSiegMisburg-header.jpgD1-160319-03.jpgwE-Fasch1.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgHeader_miniB_03.jpgD1-160319-04.jpgwE-Fasch3.jpgSaisonabschluss11.jpgHeader_miniB_02.jpgmA_Nr18.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgmE1_2-header.jpg
Freundschaftsspiel geglückt - „Willkommen in der Landesliga“

Am Sonntag, den 25.08 begrüßte die 1. Herren des TSV Friesen Hänigsen den Landesliga-Aufsteiger VFL Westercelle vor heimischer Kulisse. Nach einer schweißauftreibenden Vorbereitung war dies die erste Möglichkeit das Trainierte unter Beweis zu stellen. Zudem feierte Dominic Olms sein Debüt, nachdem er eine Saison verletzungsbedingt aussetzen musste. Des Weiteren wurde der Kader der Friesen um 3 A-Jugendliche erweitert. Darunter befinden sich Florian Hahn, Bjarne Schnell und Niels Fricke, die auch schon in der letzten Landesligasaison ihre ersten Erfahrungen sammeln konnten.
Westercelle galt als ernstzunehmender Gegner, denn als Landesligaaufsteiger hat man in letzter Saison gute Leistungen zeigen können und sich somit in der Regionsoberliga der Celler Region behauptet. Demnach waren alle Spieler hochmotiviert, wobei einige der 1. Herren vom VFL auch schon im Spiel gegen die 2. Herren der Friesen teilgenommen hatten.

Das Spiel begann mit einem Lauf der Heimmannschaft. Nach schon wenigen Minuten konnten die Friesen sich mit einem 6:0 Lauf behaupten, ehe die Gäste ihr 1. Tor zum 6:1 werfen konnten. Herausragend war bei der Defensivleistung Dominic Olms, der insgesamt 18 von 24 Torwürfen parierte und in Tempogegenstöße umleiten konnte. Im Angriff wurden die Spielzüge in sämtlichen Variationen geübt. Über Tempospiel und einer guten Defensivleistung konnte die Heimmannschaft das erste 20-Minuten-Drittel mit einem Vorsprung von 18:6 für sich entscheiden.
Der Pausenansprache zufolge galt es daher nicht nachzulassen, auch wenn es merklich schwer ist bei solch einem Vorsprung weiter 100% auf die „Platte“ zu bringen.
Die Aufstellung wurde vom Trainerteam Marris & Schreiber gänzlich verändert, sodass jeder Spieler auf seine Kosten kam. Das zweite Drittel begann ähnlich wie das Erste. Die Friesen ließen sich Ihre Führung nicht nehmen und konnten sich gerade mit Ihrem Tempospiel profilieren. Wie so oft nahm Spielmacher Alexander Nahtz das Spiel in die Hand und leitete viele einfache Spielsituationen im Angriff ein oder übernahm selbst die Verantwortung. Über die beiden Kreisläufer Alexander Jäger und Hannes Depenau konnten ebenfalls viele Tore erzielt werden. Ebenso konnte Matthias Müller sich vor gefüllter Halle gut präsentieren. Das letzte 20-Minuten-Drittel wurde eher hektisch. Die Konzentration schwand mit der Zeit und die Friesen verspielten viele einfache Bälle im Angriff. Wohingegen viele Chancen der Gegner durch Torhüter Niels Fricke & Dominic Olms verhindert werden konnten. Aufgrund von ungewohnten Positionen im Angriff machte sich eine kleine „Unruhe“ deutlich.
Letztlich konnte die Erstvertretung der Friesen sich deutlich mit 38:18 absetzen.

Ein ungefährdeter Sieg zum Ende der Vorbereitung, ehe es am 07.09.2019 in Herrenhausen/Stöcken zum Saisonauftakt geht. Dieses Spiel wird voraussichtlich nicht so laufen, wie es gegen Westercelle lief. Zumal die Gegner aus der Vorsaison schon bekannt sind. Daher freut sich die 1. Herren wieder auf zahlreiche Unterstützung im ersten Saisonspiel.

Es spielten: Dominic Olms, Niels Fricke (beide Tor), Matze Müller (8), Nils Schecker (2), Alex Nahtz (8), Jannik Brümmer (3), Ali Jäger (4), Fabian Klauke, Marc Lefeld (2), Hannes Depenau (3), Nico Seehafer, Florian Hahn, Bjarne Schnell (2), Tim Kluth (4).