mE1_2-header.jpgHeader_miniB_01.jpgSaisonabschluss08.jpgimage005.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgD1-160319-02.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgH1-Relie-008.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpgD1-160319-05.jpgDerby01.jpgheader-halle.pngDerby02.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgHeader_miniB_03.jpgDerby03.jpgSaisonabschluss11.jpgH1-Relie2-003.jpgwE-Fasch3.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgJens-Ehrung2019.jpgCaro-Ehrung2019.jpgwD-Feb2019.jpgJens+Tim.jpgSaisonabschluss04.jpgH1-Relie2-001.jpgmE1.jpgH2_4-5-19_06.jpgwE-Fasch2.jpgmE2_draußen.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgD1_nachSiegMisburg-header.jpgH2_4-5-19_02.jpgSaisonabschluss02.jpgH2_4-5-19_03.jpgwE-Fasch1.jpgHeader_01.jpgH2_4-5-19_05.jpgmA_Nr18.jpgHeader_miniB_02.jpgmC-Pokalsieg2019.jpgD1-160319-01.jpg111JahrfeierHeader1.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpgD1-160319-03.jpgD1-160319-04.jpgH2_4-5-19_04.jpg

Herren I: Friesen glücklicher Sieger im Kampf um den Klassenerhalt

Am Samstag fand zur gewohnten Primetime, das Duell Friesen vs. Bothfeld statt. Beide sind direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt und wissen, was bei diesem Duell im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Spiel stand. Gewinnen die Friesen, können sie nicht mehr direkt absteigen, falls die Jungs von Börde II, bei Großenheidorn verlieren sollten. Für Bothfeld war es die letzte Chance, den Abstieg aus der Landesliga Hannover noch vermeiden zu können.

Die Partie begann recht ausgeglichen. Spielmacher Alex Nahtz wurde von der ersten Sekunde an in Manndeckung genommen, sodass die beiden Rückraumspieler Tim Kluth und Nico Seehafer viel Platz hatten und immer wieder Lücken in der Bothfelder Abwehr fanden. Aber auch Bothfeld erzielte Tor um Tor, sodass sich kein Team absetzen konnte. Immer wieder schlichen sich bei den Friesen viele technische Fehler ein, was die Gäste, angetrieben vom stark spielenden Marc Maximilian Krause, nutzten und sich bis zur Halbzeitpause auf 16:19 absetzten.

In der Kabine wollte Coach Marris wissen was los sei. Seine Mannschaft präsentierte sich an diesem Tag ganz anders als noch eine Woche zuvor beim HSC: die Kommunikation in der Abwehr fehlte, zahlreiche Ballverluste wurden produziert und die Rückzugsbewegung war katastrophal.
Er mahnte alle an, was heute auf dem Spiel stand und appellierte, dass sie sich jetzt als Team den ...aufreißen sollen und die zwei Punkte in Hänigsen bleiben!

Die zweite Halbzeit begann schwungvoll für die Hausherren, nach 38 Minuten dann der ersehnte Ausgleich durch Ali Jäger. In der Abwehr wurde man jetzt griffiger und die Torhüter wurden auch allmählich wach! Dadurch, dass Alex Nahtz weiterhin in Manndeckung genommen wurde (er aber trotzdem nicht zu bremsen war), konnten Tim Kluth und Mike Stützer, der wohl sein bestes Saisonspiel machte, immer wieder Akzente setzen. In der 55. Minute führten die Friesen dann mit 34:29, diese Führung konnten sie zum 36:33-Endstand über die Zeit bringen.

Durch Bördes Niederlage in Großenheidorn ist somit kein direkter Abstieg mehr möglich! Um auch die Relegation zu umgehen brauchen die Friesen dann am 27.04.19 um 19.30 in Schellerten bei der SG Börde Handball eure Unterstützung.
Vielen Dank an die Fans, die die Halle so eingeheizt haben am letzten Samstag.

Es spielten: Moritz Meyer, Lars Wiedenroth (beide Tor), Matthias Müller (1), Bennet Albrecht (1), Alexander Nahtz (8/1), Alexander Jäger (5), Nils Schecker, Florian Hahn (1), Mike Stützer (3/1), Nico Seehafer (3/1), Marc Lefeld (4), Johannes Depenau, Jan Wedemeyer und Tim Kluth (10/6).