wE-Fasch1.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgD1-160319-04.jpgH2_4-5-19_03.jpgD1_nachSiegMisburg-header.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgD1-160319-03.jpgCaro-Ehrung2019.jpg111JahrfeierHeader1.jpgmE2_draußen.jpgimage005.jpgH2_4-5-19_04.jpgH2_4-5-19_02.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpgmE1.jpgwE-Fasch3.jpgD1-160319-05.jpgSaisonabschluss11.jpgDerby01.jpgH1-Relie-008.jpgmC-Pokalsieg2019.jpgHeader_miniB_03.jpgH1-Relie2-003.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgDerby02.jpgmE1_2-header.jpgJens+Tim.jpgwD-Feb2019.jpgHeader_01.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpgheader-halle.pngmA_Nr18.jpgHeader_miniB_02.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgD1-160319-02.jpgD1-160319-01.jpgH2_4-5-19_06.jpgDerby03.jpgH2_4-5-19_05.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgwE-Fasch2.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgHeader_miniB_01.jpgSaisonabschluss04.jpgJens-Ehrung2019.jpgSaisonabschluss02.jpgH1-Relie2-001.jpgSaisonabschluss08.jpg
Herren I: Stark dezimierte Friesen holen zwei Punkte beim HSC!

Am Sonntag gastierten die Jungs von Trainer Sören Marris und Tim Schreiber beim HSC. Das Trainergespann wusste, dass dies keine einfache Aufgabe wird, da gleich sieben Mann durch Urlaub oder Krankheit ausfielen. Tatkräftige Unterstützung erhielt die Mannschaft aber durch Florian Hahn und Niels Fricke aus der A-Jugend. Lobend möchte man Florian Hahn hervorheben, der seit Wochen fast ununterbrochen vier mal die Woche trainiert und sich somit ein Platz im Kader der 1. Herren verdient hat.

In den ersten zehn Minuten spielten die Friesen konzentriert nach vorn und standen hinten als Kollektiv gut in der Abwehr, was den HSC vor leichte Probleme stellte. Danach dennoch wieder die alte Leier ... Spielzüge wurden nicht zuende gespielt, viele technische Fehler im Spiel nach vorn, was den HSC wieder stark machte, wodurch der Gastgeber verdient mit einer Führung von 19:16 in die Halbzeitpause ginge.

In der Kabine appellierte das Trainerteam nochmal an die Jungs, dass hier heute was zu holen ist, dafür aber als Team agiert werden muss!

In der 2. Halbzeit waren die Hänigser wie ausgewechselt. Normalerweise stehen direkt nach dem Seitenwechsel die berüchtigten zehn Minuten, in denen bei der Marris-Sieben eigentlich gar nichts geht, an, aber dieses Mal war die 1. Herren wach und voll auf der Höhe.
Angetrieben von dem starken Jannik Brümmer glichen die Friesen in der 33 Minute auf 20:20 aus. Durch eine wieder mal starke Torhüterleistung von Lars Wiedenroth und dem Mittelblock um Johannes Depenau und Florian Hahn, kamen beim HSC viele Fehlwürfe und technische Fehler zustande. Die Friesen waren in dieser Phase sehr konzentriert und konnten im Angriff einfache Tore erzielen, sodass es nach 49 Minuten 30:33 für die Hänigser stand. Der HSC gab jedoch nicht auf und glich in der 54. Minute zum 34:34 aus. Davon ließen sich die Friesen aber nicht bremsen und gingen wieder in Führung, nach einer Parade von Lars Wiedenroth und weiteren Fehlwürfen der Hannoveraner machten die Friesen den Sack zu und sicherten sich mit 34:37 den Sieg beim HSC!

Ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf, mit denen vorher keiner unbedingt gerechnet hätte. Ein weiteres Mal einen großen Dank an die Fans, die dieses Auswärtsspiel zum Heimspiel gemacht haben!

Am nächsten Wochenende geht es dann zur Primetime zuhause, Samstag 20 Uhr, gegen die Jungs aus Bothfeld. Das Hinspiel konnte knapp gewonnen werden, aber Bothfeld hat eine gute Truppe und wird alles versuchen zwei Punkte aus Hänigsen zu entführen.

Es spielten: Lars Wiedenroth, Niels Fricke (beide Tor), Jannik Brümmer (8), Alex Nahtz (7/1), Matze Müller (5), Nico Seehafer (5/2), Tim Kluth (5), Fritte Lefeld (4), Johannes Depenau (2), Bernd Albrecht (1), Nils Schecker, Florian Hahn.