H1-Relie2-001.jpgwE-Fasch2.jpg05.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgKuchen.jpgD1-160319-04.jpg03.jpgD1-160319-02.jpgimage005.jpgmE1_2-header.jpgH1-Relie-009.jpgCaro-Ehrung2019.jpg08.jpg11.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgJens-Ehrung2019.jpgD1-160319-07.jpgGrundschulturnierNov18_05.jpgheader-halle.pngH2.jpgmE2_draußen.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgD1-160319-05.jpgD1-160319-03.jpgJens+Tim.jpgD1-160319-01.jpgDerby03.jpg06.jpgDerby01.jpgwB-Ehrung2019.jpgmE1.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgD1-160319-06.jpgwB_Sieg_in_Neustadt_trainer.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgH1-Relie-003.jpg02.jpgH1-Relie2-003.jpgmA_Nr18.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpgwE-Fasch1.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgwE-Fasch3.jpgwD-Feb2019.jpg04.jpgDerby02.jpgH1-Relie-008.jpg07.jpgH1-Relie2-002.jpg

Herren I: Unglückliche Niederlage in Hameln

Zu ungewohnter Zeit, ging es am Sonntag um 15:00 Uhr für die Friesen zur Oberligareserve des VfL Hameln. Ein mehr als wichtiges Spiel, da Hameln lediglich zwei Punkte mehr hatte und somit einen Tabellenplatz über den Friesen stand. Das Hinspiel wurde nach starker Leistung sehr unglücklich in der letzten Sekunde verloren. Die Friesen mussten leider auf sechs Spieler aufgrund von Urlaub, Verletzungen und Krankheit verzichten. Aus der A-Jugend sprangen dafür Niels Fricke und Bjarne Schnell ein, danke dafür! Vor dem Spiel war klar: Es wird verdammt schwer und nur über eine starke kämpferische Leistung zu schaffen sein. Nun aber zum Spiel.

Die beiden Mannschaften tasteten sich in den ersten eineinhalb Minuten erst einmal ab, bevor die Friesen durch einen Treffer von Alexander Nahtz nach 1:49 Minuten in Führung ging. Bis zur 8. Minute war das Spiel sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte ein deutliches Zeichen setzen. Dann jedoch wurden die Chancen der Kasparländer nicht mehr genutzt, weshalb der VfL sich bis auf fünf Tore absetzen konnte. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit ging jedoch ein Ruck durch die Marris-7 und sie konnten 10 Sekunden vor Schluss den Ausgleichstreffer erzielen. Durch Unachtsamkeit der Gelben und eine schnelle Mitte der Rattenfänger konnten diese ein weiteres Tor erzielen und so ging es mit einem 16:17 aus Sicht der Friesen in die Kabine.

Die Halbzeitansprache von Trainer Sören Marris war deutlich. Zu viele vergebene Chancen und zu hastige Torabschlüsse sorgten für den Rückstand. Für die zweite Halbzeit galt es dies zu reduzieren und klarere Chancen zu erspielen. Die Abwehr müsse energischer zupacken und besonders auf den Halblinken der Hamelner aufgepasst werden.

Durch ein 7-Meter-Tor in der 32. Minute von Alexander Nahtz und kurze Zeit später durch ein weiteres Tor von Bennet Albrecht konnten die Friesen mit 18:17 in Führung gehen. Diese konnte jedoch schnell durch den Gastgeber relativiert werden und die Gelben gerieten wieder in einen Rückstand. So gestaltete sich fast die komplette zweite Halbzeit. Hameln legte mit zwei Toren vor und die Gäste trafen zu Anschlusstreffer. Oft hatten die Friesen die Chance zum Ausgleich, aber man scheiterte zu oft am Keeper der Hamelner und noch öfter am Pfosten. Nach einem Timeout in der 54. Minute von Trainer Marris bei einem stand von 29:26 ging der TSV volles Risiko und öffnete die Deckung. Die Hausherren schienen zunächst überfordert und die Kasparländer konnten wieder auf ein 32:31 aufschließen. Durch technische Fehler im Angriff konnten der VfL jedoch wieder auf 34:31 davonziehen. Ein 7-Meter nach Ablauf der Zeit für die Friesen betrieb noch ein bisschen Ergebniskosmetik zum Endergebnis von 34:32 für den VFL Hameln II.

Es war ein starker Kampf des TSV Friesen Hänigsen, der am Ende leider nicht mit zwei sehr wichtigen Punkten belohnt werden konnte. Nun heißt es aber Mund abputzen und sich auf das Derby gegen den VfL Uetze am kommenden Samstag um 20 Uhr in eigener Halle vorzubereiten. Die Mannschaft um Julian Winkel steht nun direkt einen Tabellenplatz über den Friesen. Es geht für beide Mannschaften also um sehr wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Vielen Dank an alle mitgereisten Fans, die den weiten Weg nach Hameln auf sich genommen haben. Wir freuen uns auf eure Unterstützung am Samstag.

Eure Erste

Es spielten: Lars Wiedenroth, Niels Fricke (beide Tor), Alexander Nahtz (13/3), Bennet Albrecht, Tim Kluth (beide 4), Jannik Brümmer, Jan (Muckel) Wedemeyer (beide 3), Nico Seehafer (3/2), Nils Schecker, Bjarne Schnell (beide 1), Mike Stützer, Marc Lefeld und Fabian Klauke