03.jpgD1-160319-06.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgD1-160319-01.jpgmA_Nr18.jpg08.jpgDerby02.jpg05.jpgD1-160319-03.jpgwE-Fasch2.jpgDerby03.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgJens-Ehrung2019.jpgCaro-Ehrung2019.jpgGrundschulturnierNov18_05.jpgH1-Relie2-002.jpgD1-160319-02.jpgmE1_2-header.jpgJens+Tim.jpgwB_Sieg_in_Neustadt_trainer.jpgH1-Relie-009.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpgwE-Fasch1.jpg02.jpgD1-160319-05.jpgD1-160319-07.jpgmE2_draußen.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgwB-Ehrung2019.jpgmE1.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgH1-Relie-008.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpg11.jpg06.jpg07.jpg04.jpgKuchen.jpgH1-Relie2-003.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgD1-160319-04.jpgwD-Feb2019.jpgheader-halle.pngGrundschulturnierNov18_04.jpgwE-Fasch3.jpgH1-Relie-003.jpgDerby01.jpgimage005.jpgH1-Relie2-001.jpgH2.jpgmE2_Anschreibetisch.jpg

Weibl. B: Leistungssteigerung stimmt positiv für die kommenden Begegnungen

Nach zuletzt mehr als enttäuschenden Vorstellungen hat sich die weibliche B-Jugend der Friesen beim Auswärtsspiel in Groß Lafferde am 10. Februar ordentlich präsentiert. Die Partie ging letztlich zwar mit 26:20 verloren, endlich zeigten die Hänigserinnen aber wieder mal, dass sie in der Landesliga genau richtig sind. Nach einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der sich die Friesen-Mädels auch durch eine Manndeckung gegen Ronja Selzam nicht aus dem Konzept bringen ließen, ging es beim Stand von 14:12 in die Kabine.
Die Hänigserinnen kamen sehr gut in den zweiten Spielabschnitt und gingen in der 30. Minute mit 14:15 in Führung. In der 34. Minute übernahmen die Gastgeberinnen aus Lafferde mit 18:17 wieder die Führung und die Friesen nutzten ihre freien Wurfchancen, größtenteils vom Siebenmeterpunkt nun nicht mehr, sodass der Rückstand auf 23:18 anwuchs. Endstand 26:20

Ab Mitte der zweiten Halbzeit haben sich wieder einige Fehler ins Hänigser Spiel eingeschlichen, die es Lafferde zu einfach machten, das Spiel für sich zu entscheiden. Dennoch nehmen die Kasparländer viel Positives aus dieser Partie mit, denn endlich wurde wenigstens phasenweise auch im Angriff gezeigt, was die Mädels drauf haben, trotz dessen dass es ein Auswärtsspiel war, bei denen sich die Friesinnen immer sehr sehr schwer tun. Das ist in den vergangenen Wochen viel zu wenig gewesen, aber von nun an soll es bergauf gehen!

Es spielten: Finja Kubertin (Tor), Merit Granobs (4), Lara Engler (1), Ronja Selzam (4), Annika Bothe (3/2), Leonie Engler (6), Johanna Burghardt (2) und Paula von Bose.